Direkt zum Hauptbereich

Warum brauche ich als Startup oder gestandener Unternehmer einen Unternehmensbeirat?

An der Spitze ist es oft ein­sam...

Mit wem be­spricht sich ein Geschäftsführer, wenn er sich be­züg­lich stra­te­gi­scher Weichenstellungen nicht si­cher ist, ohne Schwäche zu zei­gen und Unruhe im Team zu ver­brei­ten? Wer hin­ter­fragt die Ideen und Entscheidungen ei­nes Geschäftsführers kon­struk­tiv kri­ti­sch und auf Augenhöhe?
Viele Geschäftsführer, ins­be­son­dere die al­lei­ni­gen ge­schäfts­füh­ren­den Gesellschafter, müs­sen ihre teil­weise un­ter­neh­mens­kri­ti­schen Entscheidungen ganz al­leine tref­fen. Nicht im­mer füh­len sie sich da­bei wohl und nicht im­mer wer­den da­bei die bes­ten Entscheidungen ge­trof­fen. Offenbar fehlt eine wich­tige Instanz.
Ein Unternehmensbeirat, der den Unternehmer kon­struk­tiv be­ra­tend be­glei­tet und die zu tref­fen­den Entscheidungen und ihre Auswirkungen kri­ti­sch be­ob­ach­tet, schließt diese Lücke und ist für den Unternehmer ein wert­vol­ler Sparringspartner. Das Know-How ei­nes un­ab­hän­gi­gen Experten fließt so­mit ge­zielt in die Arbeit des Geschäftsführers ein.

Wieso brauchen Startups und Mittelstandsunternehmen einen Aufsichtsrat oder einen Unternehmensbeirat:

Gerade beim Aufbau ei­ner Gesellschaft und dem Finden des rich­ti­gen Business Modells, in un­ter­neh­me­ri­schen Ausnahmesituationen wie Krisenmanagement, Liquiditäts-Engpässen, dem Aufbau neuer Geschäftsfelder oder Veränderungen im Managementeam, be­nö­ti­gen Entscheider er­fah­rene, kom­pe­tente und un­ab­hän­gige Ratgeber. Gleiches gilt auch für stra­te­gi­sche Themen im Rahmen des Business Developments. Die Einbindung von Aufsichts- und Beiräten ist da­her ver­mehrt auf kon­krete un­ter­neh­me­ri­sche Aufgaben und Ziele fo­kus­siert.
Heute schon ver­fü­gen über 50% der Familienunternehmen über ei­nen Beirat, wo­bei fast je­des zweite Gremium nicht nur be­ra­tende Tätigkeiten über­nimmt, son­dern die Unternehmen auch kon­trol­liert und wich­tige Entscheidungskompetenzen hat. Tendenz stei­gend!
Gute Beiräte han­deln aber auch als Bindeglied zwi­schen Generationen, als Mittler bei Konflikten in­ner­halb in­ha­ber­ge­führ­ter Unternehmen oder als Koordinator bei di­ver­gie­ren­den Einschätzungen zwi­schen Gesellschaftern und Fremdgeschäftsführern. In die­sem Kontext wird klar, wie an­spruchs­voll die rich­tige Besetzung von Beiratsmandaten ist. Die Berufung muss den Anforderungen des Unternehmens und sei­ner Gesellschafter ent­spre­chen und es dür­fen keine frem­den Interessen, Gefälligkeiten, zu­fäl­lige Verfügbarkeiten oder ähn­li­ches Einfluss auf die Berufung ha­ben.

Unternehmensbeirat – Beirat mit aktiver Beratungsfunktion

  • Manfred R. Elsner ver­fügt hierzu über Erfahrungen als Managing Director bei ei­ner Investmentbank. Im Corporate Finance Geschäft, bei der Neustrukturierung von Geschäftsmodellen. Der Mehrwert be­steht darin, in­dem er prak­ti­sche und um­setz­bare Lösungen aus­ar­bei­tet und mit den Entscheidungsträgern von Prinzipal zu Prinzipal dis­ku­tiert
  • Dynamische, sich stän­dig ver­än­dernde Märkte, im­mer kom­ple­xer wer­dende Vorgaben und ein mehr als vol­ler Terminkalender zwin­gen die Prinzipals und Entscheidungsträger von Mittelstandsunternehmen und FinTechs förm­lich dazu, sich von kom­pe­ten­ter Stelle un­ter­stüt­zen zu las­sen
  • Immer öf­ter ist Manfred R. Elsner ers­ter Ansprechpartner der Entscheider in wich­ti­gen Business Development Entscheidungen , M&A Vorhaben und Finanzierungsfragen, beim Finden von al­ter­na­ti­ven Ansätzen für Beteiligungskapital und ban­ken­un­ab­hän­gi­gen Finanzierungen
  • Manfred R. Elsner über­nimmt Verantwortung im Unternehmensbeirat – Beirat mit ak­ti­ver Beratungsfunktion
  • Manfred R. Elsner ver­fügt im Rahmen sei­ner Aufgabe als Unternehmensbeirat – Beirat mit ak­ti­ver Beratungsfunktion über ein auf das je­wei­lige Unternehmen ge­eig­ne­tes und er­gänz­tes Beratungsmodell. Er steht der Geschäftsführung mit sei­nem Know How min­des­tes 8 Stunden oder ei­nem Beratungstag pro Monat zur Verfügung. Es gilt das Leistungsverzeichnis der Main-Neckar-Capitalgroup. 

Beliebte Posts aus diesem Blog

BIBBY Financial Services der Factoringpartner von Main-Neckar-CapitalGroup

Main-Neckar-CapitalGroup - Corporate Finance Beratungs Boutique Wir beraten den Mittelstand rund um die Bilanz. Hierzu gehört auch das Factoring von BIBBY Financial Services, ein stets verlässlicher Partner. Sprechen Sie mit uns.



Gesamtüberblick des Angebotes der Main-Neckar-CapitalGroup

Christian Wohn zum Head of Sales der Bibby Financial Services ernannt

Update von unserem Kooperationspartner Bibby Financial Services, Düsseldorf



Christian Wohn, Head of Sales bei Bibby Financial Services / Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/70715 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/Bibby Financial Services GmbH" Bild-Infos  Download Düsseldorf (ots) - Christian Wohn (33) wurde mit Wirkung zum 1. März 2017 zum Head of Sales der Bibby Financial Services GmbH, einem der weltweit größten bankenunabhängigen Anbieter von internationalen Factoringlösungen und damit verbundenen Dienstleistungen, ernannt. Zuvor hatte er innerhalb des Unternehmens bereits als Interims-Head of Sales agiert und das Vertriebsteam erfolgreich geleitet.  Christian Wohn kommentiert: "Ich freue mich auf die neuen Aufgaben und Herausforderungen. Gemeinsam mit meinem Team möchte ich die Marke Bibby Financial Services noch bekannter machen und neue Kunden von unserem Servicep…